Personalwechsel bei Expertenorganisation:

DEKRA mit zwei neuen Vorständen

10. Dez 2020

Generationswechsel im Topmanagement bei DEKRA SE: Mit Wirkung zum 1. Januar 2021 wird Stan Zurkiewicz (41), bisher verantwortlich für die Region East und South Asia bei DEKRA, Nachfolger von Clemens Klinke (64) als COO und Vorstandsmitglied DEKRA SE. Er wird damit zuständig für die zukünftig weltweit sechs DEKRA Regionen, das operative Geschäft und den Vertrieb. Mit Wirkung zum 1. April 2021 übernimmt Ulrike Hetzel (48), zuvor Executive Vice President bei der Robert Bosch GmbH, die Nachfolge von Ivo Rauh (60) als CTO und Vorstandsmitglied DEKRA SE. Sie verantwortet künftig die Bereiche Services, Innovation und IT. Der seit 2019 amtierende Finanz- und Personalvorstand der DEKRA SE, Wolfgang Linsenmaier (54), wird zum 1. Januar 2021 zusätzlich zu seinen bisherigen Aufgaben Vorstandsmitglied DEKRA e.V.

Vorstandswechsel

  • Stan Zurkiewicz folgt zum 1.1.2021 als neuer COO Clemens Klinke im Amt
  • Ulrike Hetzel übernimmt ab 1.4.2021 als CTO die Geschäfte von Ivo Rauh
  • Wolfgang Linsenmaier wird zum 1.1.2021 zusätzlich Vorstand DEKRA e.V.

Stan Zurkiewicz arbeitet seit 2009 nach der Übernahme von KEMA Quality als General Manager China für DEKRA und verantwortet seit 2016 die heutige DEKRA Region East & South Asia. Unter seiner Leitung als Executive Vice President erzielte die Region ein jährlich zweistelliges Umsatzwachstum und eine deutliche Ergebnissteigerung.

Ulrike Hetzel ist eine ausgewiesene Fachfrau auf den Feldern Digitalisierung, IT und Unternehmensinfrastruktur. Die studierte Bauingenieurin und Betriebswirtin arbeitete zuletzt mehr als fünf Jahre bei der Robert Bosch GmbH – zunächst als Vice President Corporate IT und seit 2017 als Executive Vice President und Mitglied der Geschäftsleitung Corporate IT. Zuvor war sie 16 Jahre lang bei IBM – unter anderem als Geschäftsführerin des Bereichs Infrastructure Technology Services.

Clemens Klinke scheidet zum 31. Dezember 2020 altersbedingt aus der weltweit tätigen Expertenorganisation aus. Er begann 1984 seine Karriere bei DEKRA als Prüfingenieur und Gutachter an der Niederlassung Göttingen, war von 2004 bis 2015 in der Geschäftsführung der DEKRA Automobil GmbH, davon neun Jahre als Vorsitzender. In diesem Zeitraum stieg der Umsatz der größten Einzelgesellschaft von DEKRA auf deutlich mehr als eine Milliarde Euro. Bevor er 2019 im Zuge der neuen Unternehmensstruktur TOM 2020 COO wurde, verantwortete er acht Jahre lang als Vorstandsmitglied DEKRA SE das außergewöhnliche Wachstum der größten Business Unit DEKRA Automotive.

Ivo Rauh verlässt DEKRA am Ende seines dritten Vertragsmandats am 31. März 2021 nach genau neun Jahren auf eigenen Wunsch. Als Vorstandsmitglied für die Business Unit Industrial baute er von 2012 bis 2018 den Umsatz auf fast eine Milliarde Euro aus. Infolge der neuen Unternehmensstruktur wurde er CTO mit Zuständigkeit für die Entwicklung der acht Geschäftsfelder (Service Divisions) sowie die Zukunftsthemen Innovation & Digitalisierung und globale IT.

Thomas Pleines, Vorsitzender des Aufsichtsrats der DEKRA SE, dankt Clemens Klinke und Ivo Rauh „für den langjährigen unermüdlichen Einsatz und ihre exzellenten Leistungen“ und ergänzt: „Ohne die beiden Spitzenkräfte hätte sich DEKRA nie so leistungsstark, serviceorientiert, innovativ und kompetent entwickelt. Für den nächsten Lebensabschnitt wünsche ich beiden alles Gute und Gesundheit.“ Über die beiden neuen Vorstände sagt Aufsichtsratschef Pleines: „Ich freue mich sehr, dass wir mit Stan Zurkiewicz einen internen Topmanager und mit Ulrike Hetzel eine Expertin für den Bereich Digitalisierung und IT für diese wichtigen Positionen gewinnen konnten. Ich bin überzeugt davon, dass beide den erfolgreichen Kurs fortsetzen und zugleich neue Impulse setzen.“

Stefan Kölbl, Vorstandsvorsitzender DEKRA e.V. und DEKRA SE, betont: „Ich danke meinen beiden Kollegen für die ausgezeichnete und vertrauensvolle Zusammenarbeit, und ich wünsche ihnen im Ruhestand nur das Beste. Fachkenntnis und Engagement der beiden haben mich immer wieder begeistert. Und ich spreche auch im Namen meines Vorstandskollegen Wolfgang Linsenmaier, dass wir es sehr bedauern, zwei geschätzte Kollegen zu verlieren. Wir freuen uns, mit Stan Zurkiewicz und Ulrike Hetzel ein neues internationales und vielfältiges Vorstandsteam zu bilden. Das ist heute ein wesentlicher Erfolgsfaktor für Unternehmen.“

Wolfgang Linsenmaier wird zum Jahreswechsel zusätzlich Vorstandsmitglied des DEKRA e.V., der Muttergesellschaft der DEKRA SE. Diplom-Kaufmann Linsenmaier ist seit dem Jahr 1999 im Unternehmen. Seit 2006 war er als Geschäftsführer der DEKRA Automobil GmbH zuständig für Finanzen und IT, bevor er im April 2018 zum Vorsitzenden der Geschäftsführung ernannt wurde. Seit 2019 ist er Vorstandsmitglied der DEKRA SE. „Wolfgang Linsenmaier hat in den zwei Jahren als CFO seine Kompetenz unter Beweis gestellt. Deshalb ist die Beförderung zum zusätzlichen Vorstandsmitglied DEKRA e.V. nur konsequent“, betonte Aufsichtsratschef Thomas Pleines.

Kontakt für Journalisten

Dr.  Torsten Knödler

Pressesprecher Wirtschaft

separator
+49.711.7861-2075
separator
separator

Fax +49.711.7861-742075

Vorstandswechsel

DEKRA mit zwei neuen Vorständen

Personalwechsel bei Expertenorganisation:

Zurück zur Übersicht
Seite teilen